Scheidungskosten steuerlich absetzbar

Scheidungskosten steuerlich absetzbar.

Urteil des Finanzgerichts

Nach dem Urteil des Finanzgerichts in Düsseldorf Az.: 10 K 2392/ 12 E können Scheidungskosten im gerichtlichen Scheidungsverfahren als außergewöhnliche Belastung steuerlich angeführt werden.

Die Begründung liegt darin, dass eine Scheidung ein gerichtliches Verfahren zwingend mit sich zieht und sich die Eheleute den Gerichtskosten und Anwaltsgebühren nicht entziehen können.

Zu den steuerlich absetzbaren Ausgaben gehören neben der Scheidung auch sogenannte Scheidungsfolgesachen, wie z. B. Unterhaltsansprüche oder der Zugewinnausgleich.

Voraussetzung hierfür ist jedoch, dass eine gewisse Zumutbarkeitsgrenze überschritten worden sein muss.

Wann diese Zumutbarkeitsgrenze überschritten ist, hängt vom jeweiligen Einzelfall unter Beachtung der konkreten Umstände wie etwa der Höhe der Einkünfte, dem Familienstand und der Zahl der Kinder ab.

Zu beachten ist jedoch folgende Einschränkung:

Bei einer außergerichtlichen Einigung hinsichtlich der Folgesachen, wie etwa Unterhalt sind die Anwaltsgebühren nicht steuerlich absetzbar, weil keine Gerichtskosten angefallen sind.

Alman ve Türk hukukunda Avukat
hizmetlerimle her zaman destek. Facebook Ender Sürekli.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Suchen
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in comments
Search in excerpt
Filter by Custom Post Type
+1
Tweet
Share
Pin