Ablehnung eines Besuchsvisums wegen Zweifel an der Rückkehrbereitschaft

Wer als Ausländer bereits Visa für eine Einreise im Wege des Familiennachzuges beantragt und dieses Begehren erfolglos im Klagewege weiterverfolgt, kann nicht mit der Erteilung eines Besuchsvisums rechnen.

Das OVG-Berlin Brandenburg hat mit Beschluss vom 28.01.2013 AZ. OVG 7 N 42.13 die Zulassung der Berufung gegen ein ablehnendes Verwaltungsgerichtsurteil zurückgewiesen.

In dem vom OVG Berlin-Brandenburg entschiedenen Fall wendeten sich die Kläger gegen die Annahme des Verwaltungsgerichts, das von ihnen begehrte Besuchsvisum können ihnen nicht erteilt werden, weil begründete Zweifel an der Rückkehrbereitschaft der Kläger bestünden.

Das Verwaltungsgericht verfolgte die Ansicht, dass die Kläger bereits erfolglos Visa für eine Einreise im Wege des Familiennachzugs beantragt hatten und somit ihre Absicht einer dauerhaften Niederlassung im Bundesgebiet kundgetan hätten.

Wenn in einem solchen Fall, die Rückkehrbereitschaft nicht näher erläutert werden kann, wie es im hiesigen Rechtsstreit der Fall war, ist stets mit einer Ablehnung zu rechnen.

Alman ve Türk hukukunda Avukat
hizmetlerimle her zaman destek. Facebook Ender Sürekli.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Suchen
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in comments
Search in excerpt
Filter by Custom Post Type